Tenkara-Schnur

Tenkara-Schnur (Tenkara Line)

Neben der Tenkara-Rute und der Tenkara-Fliege spielt auch die Tenkara-Schnur eine entscheidende Rolle beim Fang des Zielfisches. Es wird also Zeit einen Blick auf dieses – für die Tenkara-Technik wichtige – Element zur werfen.

Im Westen (sowohl in Europa als auch den USA) sind zwei Grund-Typen von Tenkara-Schnüren und deren Varianten erhältlich. Es handelt sich dabei um die furled line und die level line. Tenkara ist in Deutschland bislang wenig bekannt, außerdem haben sich englische Bezeichnungen in der Welt der Fischer inzwischen durchgesetzt. Die Begriffe furled line und level line können daher nur schlecht ins Deutsche übersetzt werden. Beide Schnüre, die im Bereich Tenkara Fly Fishing ihre Berechtigung haben, sollen im Folgenden näher besprochen werden.

 

Furled Line

Die furled line, die häufig auch als traditionelle Tenkara-Schnur bezeichnet wird, kommt dem historischen Original einer tenkara line (Tenkara-Schnur) wohl am nächsten. Die alten traditionellen Tenkara-Schnüre wurden wohl aus Roßhaar hergestellt. Tenkara Furled Lines werden oft handgefertigt und es resultiert eine mehrfach in sich geflochtene Schnur. Man kann sie in unverjüngter und in verjüngter (tapered) Form erwerben oder selbst herstellen. Furled lines können aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Farben hergestellt werden. Mögliche Materialien sind Monofilament (Nylon oder Fluorocarbon) und Thread (englisch für Faden).

Vorteile der furled line:

  • Dieser Schur-Typ kann leicht an der Tenkara Rute befestigt und wieder von dieser gelöst werden
  • Die Furled Line ist sehr haltbar und kann unter Umständen über viele Jahre benutzt werden
  • Sie erlaubt ein gutes Turnover beim Werfen der Schnur
  • Diese Schur erlaubt eine gute und exakte Präsentation der Fliege

 

Den oben genannten Vorteilen stehen auch ein paar Nachteile gegenüber:

  • Dieser Schur-Typ erzeugt ein gewisses Spray wenn er vom Wasser aufgenommen wird und kann damit scheue Fische verscheuchen (allerdings sollte bei der Grundtechnik die Tenkara-Schur das Wasser nicht berühren)
  • Die Furled Line neigt je nach Material zum schnellen Sinken und kann die Präsentation einer Trockenfliege schwierig machen (allerdings sollte bei der Grundtechnik die Tenkara-Schur das Wasser nicht berühren)
  • Diese Schnur bietet aufgrund der Verdrillung der Einzelfasern einen hohen Luftwiderstand und besitzt damit eine erhöhte Windempfindlichkeit

 

 

Die furled line ist eine Variante der Tenkara-Schnur

Abb. 1: Bespiel für eine Tenkara-Schnur: eine tapered furled line aus durchsichtigem Monofilament

Level Line

Im Gegensatz zur furled line ist die level line meistens nicht verjüngend, sondern besitzt auf der gesamten Länge einen identischen Durchmesser. Es ist möglich level lines aus monofilem Material zu fertigen (Nylon), jedoch besitzt Fluorocarbon besitzt bessere Wurfeigenschaften und ist reißfester als Nylon. Daher stellt Fluorocarbon durchaus eine Alternative zu Nylon da.

Vorteile der level line:

  • Dieser Schur-Typ kann durch individuellen Zuschnitt in jede beliebige Länge gebracht werden
  • Die Level Line lässt sich aufgrund des geringen Durchmesser leichter im Wind bewegen
  • Sie ist leichter und dünner als eine furled line
  • Diese Schnur ist günstiger als eine furled line

 

Den oben genannten Vorteilen stehen auch ein paar Nachteile gegenüber:

  • Dieser Schur-Typ hat in der Regel einen größeren Memory Effekt als eine furled line
  • Sie ist meist nicht so haltbar wie eine furled line

 

Die geignete Länge der Tenkara-Schnur

Ähnlich wie der Typ der Tenkara-Schur hängt auch deren optimale Länge von den speziellen Wünschen und Anforderungen des Fischers und der von ihm der genutzten Technik ab. Es gibt daher für die Tenkara-Schnur nicht die „beste Länge“. Ein guter Anhaltspunkt für die Länge der Tenkara-Schnur kann die Länge der verwendeten Tenkara-Rute sein. Mann wählt also eine Schur in Rutenlänge und ergänzt diese Schnur durch ein passendes Vorfach. Schnur und Vorfach ergänzen sich dann zu einer – die Rutenlänge überschreitenden – Gesamtlänge. Ich selbst verwende in Standard-Situationen bei einer 13 Fuß langen Tenkara-Rute eine Schur von 13 Fuß Länge, sowie eine Vorfach von zwei bis drei Fuß. Das ist eine gut zu händelnde Länge, die sich auch gut für den Einsteiger eignet.

Für offene Seen und gut zugängliche Bäche sind auch größere Längen von Schur und Vorfach praktikabel. Zugewachsene kleine Bäche erfordern oft kürzere Schnur- und Ruten-Längen. Passen Sie also die Schurlänge an die Gegebenheiten und ihr Können an.

 

Schnur-Farben

Auch die Farbe der Tenkara-Schnur hängt von ihrem persönlichen Geschmack und der verwendeten Technik ab. Bei der Verwendung von Trockenfliegen wird meist die Fliege im Auge behalten und die Schurfarbe spielt eine eher untergeordnete Rolle. Sie kann daher möglichst neutral und unsichtbar gewählt werden.

Tenkara-Fischer die mit der traditionellen Kebari oder herkömmlichen Nymphen fischen bevorzugen häufig eine farbige und damit gut sichtbare Tenkara-Schnur. Probieren Sie möglichst mehrere Farben aus und passen sie die Schnur-Farbe an Situation und Technik an.

In meinen Augen spielt die Farbe der Tenkara-Schnur keine entscheidende Rolle. Dennoch kann in verschiedenen Situation eine bestimmte Farbe von Vorteil sein. Welche Farbe dies ist, muss jeder selbst ausprobieren. Für den Anfänger kann eine stärkere Sichtbarkeit der Schnur durch eine auffällige Farbe hilfreich sein.

 

Fazit:

Die Frage nach der besten Schnur lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Probieren Sie einfach die verschiedenen Tenkara-Schnüre in verschiedenen Farben aus und wählen sie dann die – für sie – optimale Tenkara-Schnur.

Für den Einsteiger ist die level line auf jeden Fall eine günstige Variante, die gut an verschiedene Situationen angepasst werden kann. Entscheidender Vorteil: sie lässt sich selbst fertigen und ist daher vergleichsweise günstig zu haben. Fortgeschrittenen empfehle ich auf jeden Fall eine tapered furled line, möglicherweise auch hier im Eigenbau.

Persönliche Empfehlungen zum Erwerb einer Tenkara-Schur finden sich im Kapitel: Where to buy.